Management der Industrie 4.0 in der Umsetzung im Mittelstand

In der halbtägigen Sequenz »Management der Industrie 4.0 in der Umsetzung im Mittelstand« geht es um die Zukunft von Mittelstand und Großhandel.

Drei Mittelständler aus dem Ruhrgebiet zeigen, wie die Möglichkeiten der Industrie 4.0 ihre Produktion verändert haben und sich der Wandel vom Produkt zum datenbasierten Service vollzieht. Egal ob durch digitale Verknüpfung von Warenwirtschaft, Produktion und Qualitätsmanagement Fehler vermieden werden oder Assistenzsysteme die Autonomie des Fertigungspersonals erhöhen.

In dieser Sequenz geht es am Ende direkt in die Praxis: In einem Workshop dreht sich alles um das „Datengold“.  Dabei zeigen der Innovationsmanager Digital in NRW, Phil Hermanski, und der Abteilungsleiter für Supply Chain Development & Strategy des Fraunhofer IML, Dr. Matthias Parlings, wie aus den Daten neue Geschäftsmodelle entstehen können.